ARGOMM GROUP

Geschichte

Die Geschichte der Argomm Group begann in Italien, in Villongo in der Provinz Bergamo, als Gianluigi Galizzi zusammen mit seiner Gattin Chiara Elisa Argenti im Jahr 1981 die Argomm gründete, ein Familienunternehmen, das sich dem Formen von Gummiartikeln widmete.

Im Jahr 2021 feiert die Argomm Group ihre ersten 40 Jahre Firmengeschichte: eine industrielle Reise in der Herstellung von technischen Bauteilen aus Elastomer, Kunststoffmaterialien und Thermoplast, die durch Investitionen, Zukäufe und Internationalisierungsprozesse ermöglicht hat, einen Wachstumsweg zu skizzieren im Zeichen der technologischen Innovation, der technischen Kompetenz und der Aufmerksamkeit für den Kunden.

1981

Gründung der Argomm Nach der ersten Erfahrung mit Arga im Jahr 1979 konkretisierte sich der Wunsch nach einem Unternehmen mit der Gründung der Argomm in Villongo (Bergamo), die sich der Herstellung von technischen Artikeln nach Design und aus Gummi widmete.

1983

Gründung von Oritec in Credaro (Bergamo), die sich der Herstellung und Vermarktung von O-Ringen für verschiedene Anwendungslösungen und Absatzmärkte widmete.

1988

Der Erwerb von Fin-Mec, einem Unternehmen von Brescia für mechanische Endbearbeitungen des verarbeiteten Produkts garantiert der Argomm und der Oritec die Fähigkeit, den Produktions- und Bearbeitungsprozess zu kontrollieren und zu ergänzen

1989

Neuer Produktionssitz für Argomm, in den die bestehenden Einheiten von Argomm und Oritec eingegliedert wurden. Es ist der erste Schritt von einem Handwerksbetrieb zu einem Industrieunternehmen. Der neue Hauptsitz ist in Villongo (Bergamo) auf einer Fläche von 7.000 m2, zählt 60 Mitarbeiter und ein Produktionspotenzial von 22 Pressen.

1994

Erwerb der KCS GmbH, einer deutschen Gesellschaft, die auf die Vermarktung von Produkten aus Elastomer spezialisiert ist.

1995

Gründung der Ar - Form in Villongo (Bergamo) für die Planung und den Bau von Formen und Werkzeugausstattung. Eine Investition als Garantie für das Know-How des Unternehmens und für die Optimierung der technischen Kompetenzen.

 

1996

Gründung der Armoltec SA in Montcada (Barcelona) für die Herstellung und Vermarktung von Dichtungsringen. Damit wird das erste Internationalisierungsprojekt konkretisiert.

1997

Erwerb der Plastic Division und Schaffung eines innovativen Produktionsstandorts in Sulbiate (Monza-Brianza). Die Argomm Group diversifiziert ihr Marktangebot auf das Segment der Produkte aus Kunststoff, Thermoplast, Zweikomponentenmaterial und Flüssigsilikon.

 

1999

Leistungssteigerung in Spanien und Italien. Eröffnung der Armoltec Sur in La Carolina (Andalusien), die auf die Herstellung von Produkten aus Elastomer spezialisiert ist. Die Investitionen gehen auch in Italien weiter mit dem Unternehmen Ar-Form, welches die Sebino Stampi erwirbt, ein historisches Unternehmen der Franciacorta, das sich mit der Planung und Herstellung von Formen befasst.

 

2003

Wachstum für Armoltec, die einen neuen, hochmodernen Betriebssitz in Granollers Montmelò in der Nähe von Barcelona eröffnet mit dem Ziel, ihre Präsenz auf dem iberischen Markt zu potenzieren.

2005

Erwerb der Promag von Codogno im Gebiet von Lodi, die auf die Herstellung und Vermarktung von Kunststoff-Dauermagneten spezialisiert ist. Parallel dazu eröffnet die Gruppe ein Büro in Stuttgart in Deutschland, das den Codesign-Aktivitäten gewidmet ist und sich in Synergie mit den jeweiligen Kunden um die Planung neuer Produkte kümmern soll.

2008

Gründung der Argomm-Ro, des neuen Produktionsstandorts in Temesvar (Rumänien) für die Herstellung von technischen Bauteilen aus Elastomer. 

2013

Erwerb der RPS TECH in Thailand und in den USA, einer Produktionsstätte in Bangkok mit Verfügbarkeit eines Logistik- und Handelszentrums in Dayton (OH) und in Neuwied (DE).  Die Gesellschaft ist auf die Herstellung und den Vertrieb von Gemischen und technischen Bauteilen aus Elastomeren und Zweikomponentenmaterial wie Gummi-Metall und Gummi-Kunststoff spezialisiert.

2018

Mit TVS Argomm geht Argomm in Indien an Land, es handelt sich um ein Joint Venture mit der TVS Group, die auf die Herstellung von Bauteilen aus Elastomer spezialisiert ist und sich vorwiegend an die Automobil- und die Industriebranche wendet.

2021

Die Wilden s.r.l. tritt der Argomm Group bei. Die Wilden Italy wird zusammen mit der Plastic Division in die Wilden s.r.l. überführt, die wiederum ihren Eintritt in die Argomm Gruppe in Kraft setzt. Im vierzigsten Jahr seit der Gründung der Dachgesellschaft stärkt die Argomm Group so ihre Kompetenz und Produktionskapazität in der Kunststoffabteilung.

chevron-down